Archive for the “Written” category

Stellungnahme zum Staatstrojaner

by Linus Neumann on June 2, 2017

Am 31.05.2017 fand im Rechtsausschuss eine Sachverständigenanhörung zum Einsatz von Staatstrojanern im Rahmen der StPO statt. Mit der vorgeschlagenen Gesetzesänderung würden Staatstrojaner nicht mehr wie bisher zur Abwehr von Terrorismus, sondern auch zur Verfolgung von “Alltagskriminalität” zugelassen werden. Als Vertreter des (…)

Read the rest of this entry »

“Sensoren der Cloud” – Beitrag im Buch “Internet der Dinge”

by Linus Neumann on October 19, 2015

Zum Band “Internet der Dinge – Über smarte Objekte, intelligente Umgebungen und die technische Durchdringung der Welt” habe ich ein Kapitel beigesteuert. Das Buch ist im Transcript Verlag erschienen und online sowohl als eBook, als auch als gedruckte Fassung unter der ISBN 978-3-8376-3046-6 erhältlich. Das (…)

Read the rest of this entry »

Stellungnahme zum IT-Sicherheitsgesetz (Anhörung am 20. April 2015)

by Linus Neumann on April 20, 2015

Heute bin ich in den Innenausschuss des Deutschen Bundestags geladen, um als Sachverständiger Auskunft zum IT-Sicherheitsgesetz zu geben. Dazu habe ich auch eine Stellungnahme verfasst: Stellungnahme zum Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme. Die Kernpunkte lauten:

Stellungnahmen zu eGovernment- und eJustice Gesetzen

by Linus Neumann on April 16, 2013

Für den CCC habe ich als Sachverständiger zwei Stellungnahmen zu den eGovernment-Plänen der Bundesregierung verfasst. Konkret ging es dabei um die Schwächen der De-Mail. Bei meiner Anhörung im Innenausschuss zum eGovernment-Gesetz habe ich mich auf die Frage der Sicherheit der (…)

Read the rest of this entry »

Whistleblowing: die Frage ist nicht ob, sondern wie

by Linus Neumann on February 10, 2011

Für die Heinrich-Böll-Stiftung habe ich über die Veranstaltung “Whistleblowing, WikiLeaks und die neue Transparenz” geschrieben. Es ging um den Versuch, ethische Richtlinien für das Whistleblowen und Leaken zu formulieren (bzw. warum das nicht möglich ist), um Verantwortung für die Veröffentlichungen (…)

Read the rest of this entry »