ARD Mittagsmagazin zu De-Mail

In einem weiteren der unzähligen Versuche, De-Mail irgendwie zu Verbreitung zu verhelfen, wurde heute Dresden zur De-Mail-City ernannt. Das ARD Mittagsmagazin hat auch mich dazu noch einmal meine Kritik vortragen lassen. Der Kameramann verabschiedete sich mit den Worten “Ich kündige sofort mein De-Mail-Konto.”

Leider hat es nur ein Teil meiner Kritik in den Beitrag geschafft. Diese hatte ich letztes Jahr in jeweils einer Stellungnahme an den Innen- und den Rechtsausschuss des Bundestags ausgeführt. Vermutlich war die Kürzung dem Format oder der Zielgruppe geschuldet, denn der Beitrag ist immerhin kritisch.

Sehr viel unkritischer war im Gegensatz dazu die als Nachrichtenbeitrag getarnte Werbung für “Email made in Germany”, in der mich RTL aktuell letzte Woche zu meinem allgemeinen Bedauern untergebracht hat. Hier blieben meine zentralen Kritikpunkte größtenteils unerwähnt.

Meine ausführliche Kritik an beiden Verfahren habe ich beim 30. Congress des CCC ausführlich vorgetragen.

Update: Offenbar hat RTL das Video per Copyright Claim bei YouTube sperren lassen. Im Prinzip ist mir das ganz recht so, aber andererseits bin ich natürlich jetzt unter Zugzwang und muss das Video hier bereitstellen.

9 thoughts on “ARD Mittagsmagazin zu De-Mail

  1. tatkid

    Dieser Telekom-Mensch erinnert mich optisch und seriösitätstechnisch schwer an den hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=7XzLbGssArQ

    Das Highlight seines Statements: “…nur für den Bruchteil einer Sekunde übernimmt die Deutsche Telekom eine Aufgabe die dem Bürger hilft…” Mal ganz davon abgesehen, dass der Herr ein sehr interessantes Verständnis von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hat, finde ich, dass er mit diesen Worten ganz gut das Firmenkonzept zusammenfasst.

    Reply
  2. Christoph

    “Dieses Video enthält Inhalte von Mediengruppe RTL Deutschland. Dieser Partner hat das Video aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.” 🙁

    Reply
  3. Pingback: Linus Neumann bei ARD Mittagsmagazin zu De-Mail | bibA_Basti

  4. Thomas

    Von RTL erwarte ich ja jetzt nichts. Aber gerade bei der ARD bin ich (wieder mal) sehr verblüfft, wie unkritisch man gegenüber der DE-mail eigentlich ist. “Schwachstelle der Technologie” klingt für mich schon mehr nach einer generellen Schwachstelle der Hardware bzw. des Protokolls und nicht nach “bewusst eingebauter Schwachstelle, die den Nutzern Sicherheit vorgaukelt.”

    Reply
  5. Pingback: Piraten Dresden – Mittwoch: PIRATEN-Workshop zu “DE-Mail” mit Stadtrat Thorsten Schulze (GRÜNE)

  6. Irrstern

    Übrigens zu deiner Erbauung 😉 Ihr habt euch doch gefragt im letzten Podcast, wieviel Deppen-Mails momentan überhaupt verschickt werden…

    5000 pro Woche (Info aus einem Projekt wo der Mist angebunden werden muss!)

    Jetzt darf jeder noch mal richtig lachen :o)

    Reply
  7. René H.

    Das erste Video ist ja echt großartig :’D da stellt sich son Typ von der Telekom hin, der anscheinend ja keine Ahnung hat 😀 “Die DE-Mail ist Ende-Zu-Ende Verschlüsselt aber für einen Bruchteil einer Sekunde gucken wir rein” 😀

    ist das nun echt sein Ernst? 😀 ich wäre gerade fast vom Stuhl gefallen 😀 kann man noch offensichtlicher zeigen, dass man keine Ahnung hat? Vielleicht sollte dem mal einer sagen was Ende-zu-Ende Verschlüsselung ist :D… “Ende” heißt hier nicht “In der Mitte” 😀 großartig…

    Reply
  8. Pingback: Mittwoch: PIRATEN-Workshop zu „DE-Mail“ mit Stadtrat Thorsten Schulze (GRÜNE) › Piraten Dresden

Leave a Reply

Your email address will not be published.